Bücher

Letztlich haben alle nur Angst. Die Menschen haben Angst, dass gewisse Dinge ein-treten oder nicht eintreten. Meist geht es dabei um Geld oder Liebe. -Jossi Albrecht

Berlin in den 1920er Jahren. Die junge Elsa wird von ihrem Vater, dem Zauber- und Varieté-Künstler Jossi Albrecht, zu seiner Assistentin ausgebildet. Schnell stellt sich heraus, dass sie ihrem Vater an Bühnenpräsenz, Menschenkenntnis und Hellsichtigkeit weit überlegen ist. Es entbrennt ein unterschwelliger Konkurrenzkampf zwischen Vater und Tochter, dem Jossi eine manipulative Mischung aus Strenge und Zuneigung ent-gegensetzt. Elsa darf nicht mehr in die Schule gehen und muss, jeden Tag mit ihrem Vater an verschiedenen Zaubertricks arbeiten. Ein geheimnisvoller Teich im Garten und ein verschlossenes Zimmer im großen Elternhaus werden zu Zufluchtsorten, an denen sich Elsa sicher fühlt. In dieser Zeit stirbt der weltberühmte Entfesselungskünstler Harry Houdini, und sein Tod inspiriert Jossi zu einer völlig neuen Nummer: Elsa soll, an Händen und Füßen gefesselt, in einem Wasserbehälter versenkt werden und sich allein befreien. Wie besessen steigert sich Jossi in das neue Programm hinein, das ihn endlich erfolg-reich machen soll, und setzt hierfür sogar das Leben seiner Tochter aufs Spiel.

Erscheint März 2021

Wenn die Vergangenheit deine Zukunft ist​

Eigentlich ist Anne glücklich – sie ist eine erfolgreiche Architektin und lebt mit ihrem Mann zusammen. Dennoch fühlt sie eine merkwürdige Leere in sich. Eines Tages entdeckt sie ein altes Bauernhaus, dessen Geschichte sie magisch anzieht. Dort findet sie ein Buch, das ihr die Geschichte der Hebamme Maria erzählt, die einst hier gelebt hat. Kann das, was sie über deren Vergangenheit erfährt, ihr ihren eigenen Weg in die Zukunft weisen?

Bewertungen

4,6 Sterne bei Bücher.de; 3,9 Sterne bei Lovelybooks; 4,2 Sterne bei amazon

Ein Familiengeheimnis und seine unabsehbaren Folgen

In einer verwunschenen Pension an Englands Küste bringt eine junge Frau Zwillinge zur Welt – und verschwindet bald darauf in das London der wilden zwanziger Jahre.
Die kleine April wird zur Adoption freigegeben, während ihre Schwester May in der Obhut der liebevollen Pensionswirtin aufwächst. Ohne voneinander zu wissen, haben beide ihr Leben lang das Gefühl, dass ihnen etwas fehlt. Doch dann kommt der Tag der Entdeckung ...

Bewertungen

4,6 Sterne bei amazon; 4,4 Sterne bei Weltbild; 4,5 Sterne bei Bücher.de

Elizabeth weiß: Es ist Zeit für eine Veränderung in ihrem Leben! Ihr Studium erfüllt sie nicht mehr, sie ist einsam und weiß nicht, wie ihre Zukunft aussehen soll … bis sie dem liebenswerten Pensionär Otto begegnet, der ihr seine Geschichte erzählt: Einst arbeitete er als Gärtner im Haus der schönen Esther. Niemals hat er jene Frau vergessen, die Ende der dreißiger Jahre aus Berlin fliehen musste und die für ihn der Inbegriff von Schönheit, Eleganz und Lebenskunst war. Bis zum heutigen Tag hat er ihr Bild in seinem Herzen bewahrt. Während Otto erzählt, erliegt Elizabeth immer mehr Esthers Faszination – und trifft schließlich eine Entscheidung, die ihr Leben verändert …

Bewertungen:

4,4 Sterne bei Lovelybooks, 4,5 Sterne bei Weltbild

Ein Roman von charmanter Sehnsucht und mit einer Prise Großstadt-Märchen 

Einst war Madame Cléo ein erfolgreiches Pariser Mannequin, heute kann sie kaum noch ihre Altbauwohnung in Berlin bezahlen. Daher vermietet sie ein Zimmer unter und findet in Adamo und seiner kleinen Tochter Mimi wahre Freunde. Doch die Vergangenheit lässt Madame Cléo, die Grande Dame mit Herz, nicht los. Ein großer unerfüllter Traum erwacht zu neuem Leben, als Mimi eines Tages auf eine riesige Summe Geld stößt. Madame Cléo hat eine bezaubernde Idee und jede Menge Briefumschläge …

"Leicht und spritzig geschrieben, nicht immer ganz ernst zu nehmen, sorgt die Geschichte für ein Lächeln und heitere Lesestunden." belletristik-couch.de

Ein Kleid kann ein Leben verändern, sagt Maja.

 

Jede Nacht sitzt sie allein an ihrer Nähmaschine und zaubert bestickte Mäntel oder raffinierte Röcke - die kaum jemand zu Gesicht bekommt. Dazu fehlt ihr der Mut. Bis sie sich mit Leonhard anfreundet, einem sanftmütigen älteren Herrn. Seit dem Tod seiner Frau Luise hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen, niemand außer Maja. Dort, zwischen Petticoats und Maßband, stellt sie mit Leos Hilfe bald fest, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen.

Bewertungen:

4,6 Sterne bei Lovelybooks; 5 Sterne bei Bücher.de; 4,7 Sterne bei Weltbild

Anthologien aus zwölf Jahren wöchentlicher Kolumnen

Tanja Wekwerth schrieb von 2000 bis 2012 eine wöchentliche Kolumne für die Zeitschrift "Laura", die später in Anthologien veröffentlicht wurden. In jedem Band sind 60 vergnügliche und unterhaltsame Geschichten mit Tanja, Sanne, Samuel, Baby Max und dem "besten Ehemann" Robert. Die Bände sind als eBook erhältlich.

Band 1: "Der Weg zum Traumgewicht", "Und ewig ruft der Ausverkauf", "Wenn Männer kochen", u.a.

Band 2: "Wenn Männer Schnupfen haben", "Ein Tag voller Missgeschicke", "Kindermund tut Wahrheit kund", u.a.

Band 4: "Endlich weg mit dem Winterspeck", "Freunde mit hohen Ansprüchen", "Ich habe keinen grünen Daumen", u.a.

Band 5: "Termine, Termine, Termine", "Die großen Tricks der kleinen Babys", "Warum bin ich nur so höflich?", u.a.

Band 6: "Meine Kinder mögen Eis - keine Kunst", "Das ist ja sooo ungerecht!", "Sind Cheeseburger wirklich gesund?", u.a.

© Tanja Wekwerth    Impressum    Datenschutz